// EM Energiemanagement

Ihr Kontakt zu uns

Unsere Adresse:

EM Energiemanagement Steffen Kühner
Mercedesstraße 15
71384 Weinstadt

E-Mail:

info@em-energiemanagement.de

Telefon:

+49 (0) 7151 / 135 16 - 40

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 09.00 - 12.00 Uhr
Mo - Do: 13.00 - 16.00 Uhr

Solarstrom verkaufen

// Lohnt es sich

Lohnt es sich, Solarstrom zu verkaufen?

Die Zahl der PV-Anlagen in Deutschland ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Dazu haben verschiedene Entwicklungen beigetragen. Zum einen möchten immer mehr Haushalte bei der Energieversorgung unabhängiger werden und wollen sich insbesondere von der Dynamik des Strommarktes lösen, zum anderen wächst auf Seiten der Verbraucher das Interesse daran, einen individuellen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Strom, der mit einer PV-Anlage auf dem Dach erzeugt wird, ist klima- und umweltfreundlich, aber auch besonders günstig. Obwohl sich gerade in Sachen Speichertechnologie in den letzten Jahren viel getan hat und hier enorme Fortschritte gemeistert wurden, ist es oft nicht möglich, den gesamten produzierten Strom auch selbst zu verbrauchen. In diesem Fall lohnt es sich, den Solarstrom zu verkaufen. Hier stehen verschiedene Optionen zur Auswahl. Vermieter können durch den Mieterstrom zum Beispiel Ihren Solarstrom verkaufen und Ihren Mietern auf diesem Weg den Bezug von grüner Energie ermöglichen.

Einspeisevergütung bleibt bekanntestes Modell

Wer seinen Solarstrom verkaufen möchte, denkt in erster Linie an die Einspeisevergütung. Tatsächlich handelt es sich hier aber nur um eine Option. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl von weiteren Angeboten, die nutzbar sind.

Aktuell lassen sich drei Verkaufsmodelle unterscheiden:

  • Marktprämienmodell: Möchten Sie per Marktprämienmodell Ihren Solarstrom verkaufen, wählen Sie den Weg der Direktvermarktung. Dieses Verkaufsmodell empfiehlt sich vor allem für Besitzer von großen Anlagen. Tatsächlich bringt die Direktvermarktung entscheidende Vorteile. So profitieren Sie von einem hohen Preis je Kilowattstunde. Darüber hinaus ist die Vergütung festgeschrieben und kann ab dem Vertragsabschluss 20 Jahre fixiert werden.
  • Verkauf an Mieter: Für Besitzer von Mehrfamilienhäusern bietet sich auch der Verkauf an Mieterinnen und Mieter an. Der sogenannte Mieterstrom befindet sich auf dem Vormarsch und wird immer häufiger bei Mehrfamilienhäusern umgesetzt. Es gibt aber auch einige Schwächen. So ist die Vergütung hier jede eingespeiste Kilowattstunde gering. Jedoch erziel der direkt an die Mieter verkaufte Strom deutliche höhere Preise als die Einspeisevergütung.
  • Einspeisevergütung: Möchten Sie möglichst lange zu festgeschriebenen Konditionen Ihren Solarstrom verkaufen, ist die Einspeisevergütung ein sicherer Hafen. Sicherlich ist der Preis je Kilowattstunde minimal, allerdings ist er für 20 Jahre fixiert. Darüber hinaus handelt es hierbei um ein Angebot, das in erster Linie für Besitzer von kleineren Anlagen sehr gut geeignet ist. Wer also auf einem Ein- oder Zweifamilienhaus eine solche Anlage installiert, ist mit dem Verkauf über die Einspeisevergütung gut beraten.

Wir finden gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung

Möchten Sie im Mieterstrommodell Ihren Solarstrom verkaufen, stehen wir Ihnen gern beratend zur Seite. Wir bieten Ihnen hier ein Rundum-Sorglos-Paket angefangen von der Planung bis hin zur erfolgreichen Vermarktung. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner